Online: 18.05.2018 - ePaper: 19.05.2018

Ruß-Dampfern mit höheren Preisen Einhalt gebieten

Betrifft: Diesel-Skandal

In der Haltung von Schnäppchenjägern erwarben sie diese Fahrzeuge. Nicht die Diesel-Gefährte, sondern die Käufer, denen die Umwelt egal war und ist, haben bewusst diese rußigen Dreckschleudern gekauft und damit Schuld. Ihnen geht es einzig um den billigeren Kraftstoff. Sie schreien etwas von "Betrug". Dummdreist wollen sie für ihre Fahrzeuge jetzt auch noch Ablässe.

Nur wenn der Diesel-Kraftstoff in derselben Preishöhe wie das Benzin verkauft wird - wie schon lange in der Schweiz - kann man diesen Ruß-Dampfern Einhalt gebieten. Ansonsten mögen die Diesel-Eigner - alt oder neu - sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Städte begeben.

Oswald Hille,

Zernien

^ Seitenanfang