Online: 03.08.2018 - ePaper: 04.08.2018

Macht und Orgel

Betrifft: Musik zur kirchlichen Trauung

Anlässlich seiner Trauung hatte sich das Brautpaar zum Einzug in die St. Johannis-Kirche in Lüchow ein spezielles Musikstück von einer CD gewünscht. Des Weiteren wollte ein Cousin der Braut zur Überraschung des Brautpaares den Auszug aus der Kirche mit einem feierlichen Trompetenstück begleiten. Soweit konnte es leider nicht kommen, weil der Kantor im Vorfeld beides untersagt hatte.

Welche Macht und Verliebtheit zu seiner Musik hat dieser Mann, dass selbst die Pastorin und der Propst nicht dagegen ankommen? Zugegeben, er beherrscht die Orgel, aber es gibt auch noch andere Arten Musik.

Die eigentliche Trauungszeremonie war sehr schön, aber eigene Wünsche sollten in der heutigen modernen Zeit ermöglicht werden, um junge Menschen in der Kirche halten zu können.

Angelika Baartz, Lüchow

^ Seitenanfang