EJZ-Logo
 

Rund 40 Stadtwerke starten erstes kommunales Digital Lab

"Der Mut zum Experiment und der Wille zur digitalen Veränderung werden in einer zunehmend dynamischeren Energiewelt immer mehr zum Erfolgstreiber für Stadtwerke und hilft Ihnen, sich im Wettbewerb zu behaupten", betont Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke-Kooperation Trianel zum Start der neuen Organisationseinheit Trianel Digital Lab. Gemeinsam mit rund 40 Stadtwerken wird Trianel die Möglichkeiten der Digitalisierung auf den verschiedenen Wertschöpfungsstufen eines Stadtwerks erarbeiten und in Pilotprojekten bei beteiligten Stadtwerken umzusetzen. "Mit dem Trianel Digital Lab schaffen wir eine Ideenwerkstatt und ein Innovationslabor für Stadtwerke, um gemeinsam Lösungsansätze für die Digitalisierung zu erkunden und Chancen für neue, digitale Geschäftsmodelle zu erarbeiten", so Becker.

Die Umsetzung von Pilotprojekten auf Basis einer sich weiterentwickelnden digitalen Agenda ist eine der Zielsetzungen des Trianel Digital Lab. "Durch die Bündelung von Innovationsinitiativen bauen die Stadtwerke gemeinsam Know-how auf und können wertvolle Skaleneffekte realisieren. Damit ermöglicht das Digital Lab signifikante Kostenvorteile, den gemeinsamen Aufbau von Digitalisierungskompetenz sowie wertvolle Impulse für die kulturelle Weiterentwicklung des Unternehmens", so Becker weiter.

Bereits im September 2017 wurde mit der Entwicklung einer digitalen Agenda begonnen, so dass bereits im ersten Quartal 2018 die ersten Pilotprojekte zu den Themen "Chatbot", "Software-Roboter" und "Datenanalyse zur Wechselprävention" starten können. Alle teilnehmenden Stadtwerke profitieren von den Erfahrungen aus den einzelnen Pilotprojekten und können Best-Practice-Modelle auf ihre Unternehmen übertragen.

Die Entwicklung der digitalen Agenda erarbeiten die Stadtwerke gemeinsam unter Nutzung von agilen Arbeitsmethoden, damit schnell interessante Themenfelder identifiziert und in die Umsetzung gebracht werden können. "Im Trianel Digital Lab können Stadtwerke sich Freiräume verschaffen, um sich intensiv mit digitalen Ansätzen zu beschäftigen", stellt Becker fest. So unterstützt die Arbeit im Digital Lab die nötige kulturelle Transformation hin zu neuen, digitalgestützten Arbeitsweisen. Alle Mitglieder profitieren vom Know-how und können schnell auf neue Entwicklungen reagieren und praktisch austesten. In Labortagen, modernen Workshop-Formaten und Expertenrunden werden digitale Möglichkeiten vorgestellt, erlebbar gemacht und auf ihre Anwendbarkeit in Stadtwerken überprüft. Trianel steuert den Informationsaustausch unter den Mitgliedern, identifiziert neue Trends- und Technologien und initiiert die Pilotprojekte.

Das Trianel Digital Lab versteht sich als offenes Netzwerk für große und kleine Stadtwerke, die aktiv die Transformation der Stadtwerke-Landschaft zu einer digitalen und flexiblen Energiewelt vorantreiben wollen. Zu den rund 40 Mitgliedern des Trianel Digital Lab gehören unter anderen Gesellschafter der Trianel GmbH wie die STAWAG, die Stadtwerke Bonn, RhönEnergie Fulda, Stadtwerke Lübeck, NEW und weitere mit Trianel verbundene Unternehmen wie die star.Energiewerke aus Rastatt und die Stadtwerke Menden (Sauerland).

Weitere Nachrichten

Verivox Logo© 2018 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox.
 
-